Teerezepte mit Alkohol

Was sich auf den ersten Blick verwunderlich anhört entwickelt sich mehr und mehr zum Kultgetränk. Alkohol wird in den verschiedensten Mischungen angeboten. Nicht nur ist es üblich Weine zu mischen, z.B. mit Sprudelwasser oder Cola, auch Bier wird heutzutage mit den verschiedensten Getränken wie Apfelsaft, Energydrink, Bananensaft oder Grapefruitsaft gemischt. Ganz zu schweigen von Cocktails, in denen verschiedene alkoholische Getränke mit un-alkoholischen Zutaten gemixt werden. Die Deutschen sind Fans von neuen Trends in der Getränkeindustrie und probieren exotische Alkoholmischungen gerne aus. Verwunderlich ist es daher nicht, dass ein neuer Getränketrend Tee mit Schuss ist.


Whiskey und Tee – Schottischer Ostfriesentee für kalte Tage

Im Winter trinken die meisten gerne ein Getränk zum Aufwärmen – oftmals Glühwein oder heißen Kakao mit Schuss. Der schottische Ostfriesentee bietet eine gesündere und außergewöhnliche Alternative. Gemischt wird er aus folgenden Zutaten:



Ein (großzügiger) Schuss Whisky
Eine Tasse frisch gebrühter, starker Schwarztee (Ostfriesenmischung: Assam, Ceylon, Afrika)
1-2 TL Zucker oder Rohrzucker (je nach Belieben)
1-2 EL geschlagene Sahne
Eine Prise Muskatnusspulver



Der Zucker wird zusammen mit dem Whiskey in eine Tasse oder ein Teeglas gegeben und gemischt mit dem frisch gebrühten Schwarztee. Die geschlagene Sahne und das Muskatnusspulver kommen als Dekoration auf den Tee.


Rum und Tee – Teebowle für warme Sommernächte

Für den Sommer bieten sich vor allem kalte Getränkemischungen an. Statt der so üblichen Erdbeerbowle, Weißweinschorle oder des Sangrias – wie wäre es mit einer Teebowle? Gerade auf einer Party können die Gäste mit dieser besonderen Bowle überrascht werden. Für ein fruchtiges, karibisches Erlebnis bietet sich das folgende Rezept an:



3/4l Kalter schwarzer Tee
8cl Rum (z.B. Bacardi)
2 Fl (0.75L) Sekt
10cl Limettensirup
Saft einer Zitrone
2 Zitronen (in Scheiben)



Alle Zutaten (bis auf den Sekt) werden in ein großes Bowlegefäß gefüllt und kalt gestellt. Nach 2-3 Stunden wird der Sekt hinzugefügt und die Bowle kann serviert werden. Tipp: Zur Dekoration Minzeblätter und weitere Zitronenscheiben nutzen. Prost!

Foto: Daorson – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.