Hintergrund: „Die drei Körpersäfte“ – Wind-Energie, Gallen-Energie und Schleim

Dem Tee der Woche folgt eine Erläuterung, was es in der tibetischen Medizin mit den drei Körpersäften auf sich hat. Da sich Dr. Tea damit nicht auskennt, kann nur ein Zitat einer kompetenten Seite aufklärend wirken.

Zitat: (Quelle siehe unten)

Krankheiten sind immer das Produkt von Ursachen und Bedingungen. Unbewusstheit und Unterbewusstheit sind die entscheidenden Ursachen aller Krankheiten. Aufgrund von Unwissenheit oder Täuschungen kann man nicht die Wirklichkeit der Phänomene sehen und bleibt dadurch im persönlichen Selbst oder Ego verhaftet.

Dadurch sind wir bedingt durch die drei Geistesgifte: Begierde, Hass und Dummheit. Diese drei Geistesgifte erzeugen unsere drei Körpersäfte: Begierde verursacht die Wind-Energie (tib.: rlung), Hass ruft Gallen-Energie (tib.: mkhris pa) hervor und Dummheit Schleim (tib.: bad kan). Diese drei Körpersäfte bestimmen die Grundstruktur im Energiesystem des Körpers. Sie stehen mit allen lebenswichtigen Funktionen des Körpers, den Organen, den sieben Bestandteilen des Körpers und den drei Ausscheidungen in Beziehung.

Wenn die drei Körpersäfte, sieben Körperbestandteile und die drei Ausscheidungen in der Balance sind, ist man gesund, wenn sie unausgeglichen sind, wird man krank. Da alles zusammenhängt, hat die Unausgeglichenheit in einem Organ oder in einem der Körpersäfte Auswirkungen auf den Rest des Organismus.
(Quelle: http://www.doskar.at/mainindex_tibet.html
Similar Posts:

Comments are closed.