Teetrinken vor dem Schlafen gehen

Teesorten Für alle, die gern Tee trinken, kommt jetzt Entwarnung. Teetrinken vor dem Schlafen gehen ist nicht schädlich, wie es lange Zeit angenommen wurde. Ganz im Gegenteil, Tee ist gesund. Trotzdem klagen viele Menschen darüber, dass sie nach dem Teegenuss nicht gut schlafen können. Dabei ist gerade Schlafen eine Grundvoraussetzung dafür, dass der andere Tag voller Elan und Kraft angegangen werden kann.

Ursachen für Schlafstörungen

Für Schlafstörungen ist oft der Konsum von schwarzen Tees, Kaffee und Zigaretten verantwortlich. Viel besser ist es, wenn anstelle des schwarzen Tees zu Kräutertee gegriffen wird. Kräutertees haben oft Essenzen zum Inhalt, die einen geruhsamen Schlaf fördern. Das können unter anderem Hafer, Hopfen, Baldrianwurzel, Melisse oder Orangenblüte sein. Ein Tee, der Baldrianwurzeln enthält, wirkt nicht nur Schlaffördernd, sondern steigert auch die Gedankenaktivität. Hafer und Hopfen dagegen helfen immer dann, wenn man am Tag müde ist und sich in der Nacht von einer Seite auf die andere dreht. Hafer und Hopfen sorgen dafür, dass Betroffene ihren inneren Rhythmus wieder finden und eine Nacht ruhig schlafen können. Ähnlich wirkt Tee mit Melissenblättern oder Lavendelblüten. Sie können dann für einen entspannten Schlaf sorgen, wenn man durch Nervosität und Anspannung schon Herzbeschwerden oder Magendarmstörungen hat.

Entspannt durchschlafen

Eine ähnliche Wirkung hat ein Kräutertee mit der Passionsblume. Diese Blume wird immer dann verwendet, wenn Betroffene unrihig sind und mit dem Tee für Stille und Harmonie sorgen. Ebenfalls für einen ruhigen und ausgeglichenen Tag sorgen die Orangenblüten. Diesen Tee lieben vor allem Kinder wegen seinem angenehmen Geschmack. Wer so viele Teesorten zuhause hat, findet bestimmt wieder einen ruhigen Schlaf. Natürlich gehört zu einem ruhigen Schlaf nicht nur eine Tasse Tee, sondern auch ein gutes Bett mit einer guten Matratze. Eine hervorragende Auswahl an hochwertigen Matratzen findet sich auf der Internetseite Slewo.de. Mit einer guten Tasse Tee und dem Gefühl sich richtig gebettet zu haben, kann man dem neuen Tag auch wieder gestärkt entgegenblicken.

Foto:Anna Vorobyeva – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.