Sonnenbrand ade – wie Tee helfen kann

Sonnenbrand ade – wie Tee helfen kann Beim Sonnenbaden am Meer, am See oder auf dem Balkon ist es schnell passiert: Durch unvorsichtigen Umgang mit der Sonne entsteht ein Sonnenbrand. Er tritt meist erst Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne auf und äußert sich in geröteter, gespannter Haut, die juckt und brennt. Hausmittel aus der Natur wie grüner und schwarzer Tee sorgen für Linderung.

Heilende Inhaltsstoffe in Tee

Schwarzer und grüner Tee besitzen zahlreiche wertvolle Wirkstoffe, die verschiedene Erkrankungen lindern und auch bei Hautreizungen wie einem Sonnenbrand helfen können. Neben einem hohen Gehalt an Vitamin C enthält Grüntee Gerbstoffe und Flavonoide. Auch Schwarztee ist reich an Gerbstoffen. Diese Inhaltsstoffe lindern den Schmerz und hemmen Entzündungen. Zusätzlich unterstützen sie das Hautgewebe bei der Speicherung von Feuchtigkeit und halten die Haut auf diese Weise glatt und geschmeidig. Medizinische Studien haben außerdem ergeben, dass Tee auch vor Gesundheitsschäden durch UV-Licht schützt. Sowohl schwarzer als auch grüner Tee enthalten Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe sind nicht nur für Farbe, Geschmack und Geruch von Tee verantwortlich, sondern hemmen auch bestimmte Enzyme, welche die Entstehung von Hautkrebs begünstigen.

Anwendungstipps für Tee gegen Sonnenbrand

Nach einem Sonnenbrand benötigt die geschädigte Haut viel Flüssigkeit. Neben einer sanften, feuchtigkeitspendenden Hautpflege sollten Betroffene ihrer Haut auch von innen kontinuierlich Flüssigkeit zuführen, indem sie viel trinken. Aufgüsse aus grünem Tee sind ideal dazu geeignet. Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen lindern Grüntee und Schwarztee bei äußerlicher Anwendung den Sonnenbrand. Dazu wird ein Aufguss aus drei Teelöffeln grünem Tee und etwa 300 ml Wasser zubereitet. Mit dem stark abgekühlten Aufguss können Betroffene ein Leinentuch befeuchten und auf die verbrannte Stelle auflegen. Diese Prozedur wird, je nach Stärke der Schmerzen, drei- bis fünfmal am Tag wiederholt, wobei das Leinentuch mindestens 30 Minuten auf der Haut verbleiben sollte. Wohltuend und lindernd wirken auch mit einem Aufguss aus schwarzem Tee getränkte Kompressen, die ebenfalls 30 Minuten auf die schmerzenden Stellen gelegt werden. Schwarzen Tee können Betroffene außerdem für ein Bad verwenden, indem sie zwei bis drei Teebeutel ins Badewasser geben. Ein leichter bis mittelschwerer Sonnenbrand verheilt bei dieser Behandlung und sorgfältiger Hautpflege in wenigen Tagen. Bei starkem Sonnenbrand mit Blasenbildung sollte allerdings ein Hautarzt aufgesucht werden.

Mit Tee den Sonnenbrand lindern

Schwarzer und grüner Tee enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Polyphenole und Gerbstoffe, die der schädigenden Wirkung von UV-Licht vorbeugen sowie Schmerzen und Entzündungen bei Sonnenbränden lindern. Zur Behandlung von Sonnenbrand kann der Tee sowohl innerlich als Aufguss zum Trinken als auch äußerlich für Bäder oder Kompressen verwendet werden.

Bild: Thinkstock, iStock, PeterTG

Similar Posts:

Comments are closed.