Das passende Gebäck zu den verschiedenen Teesorten

Zu einem guten Tee, in entspannter Atmosphäre genossen, gehört auch ein kleines Stück Gebäck um den Moment perfekt zu machen. Gleich ob Gäste zu Besuch sind oder man sich alleine etwas Gutes tun will – passend ausgewähltes Teegebäck unterstreicht die Komponenten des Tees und rundet das Geschmackserlebnis ab. Aufpassen: Nicht jedes Teegebäck passt zu jedem Tee!

Begleiter zum klassischen Tee

Zum klassischen schwarzen Tee am Nachmittag passt dezentes, knuspriges Gebäck am besten. Feine Shortbreadfinger oder andere Kekse aus Mürbeteig unterstreichen das feine Teearoma. Besonders der Geschmack des weißen Tees wird durch die zurückhaltenden Aromen der Kekse nicht überlagert, sondern vielmehr verstärkt. Besonders gut zu der schwarzen Variante harmoniert auch Gebäck mit Zimt. Kleine Schnecken aus Hefeteig oder Plätzchen mit Zimt bestäubt geben dem Tee eine besondere Nuance – gerade in der kalten Jahreszeit. Das gilt auch für Gebäck mit Honig oder kräftigeren Gewürzen wie Nelken und Anis. Auch zu grünem Tee harmoniert Teegebäck, das leicht gewürzt ist, das feine Aroma des Tees aber nicht überdeckt. Soll es mehr als nur eine kleine Leckerei zum Tee sein, sind Scones die Klassiker unter den Tee-Begleitern. Garniert mit Clotted Cream transportieren sie ein Stück traditionelles England in die eigenen vier Wände.

Begleiter zu Früchte- und Kräutertees

Feines Mürbeteiggebäck, wie Shortbreadfinger passen selbstverständlich auch zu Früchtetees. Das säuerliche Aroma lässt sich jedoch durch Gebäck mit Früchten besonders gut unterstreichen. Gebäck mit getrockneten Cranberrys, frischen Früchten oder kleine Törtchen mit Zitrone harmonieren hervorragend. Unkomplizierter lassen sich Kekse mit fruchtigem Guss oder Marmelade herstellen. Zu Kräutertees passen besonders gut Variationen mit Nüssen. Teegebäck mit Pinienkernen ergeben zusammen mit Salbeitee eine perfekte Kombination. Auch bestimmte Gewürze unterstreichen Kräutertees. Anis in Keksen unterstreicht Fencheltee hervorragend. Für ein besonders harmonisches Geschmackserlebnis verwendet man Kräuter und Gewürze des Tees auch im Gebäck.

Herzhaft am Nachmittag

Egal, zu welcher Stunde man seinen Tee genießt – das passende Gebäck unterstreicht jede Teesorte. Auf die unterschiedlichen Komponenten des Tees abgestimmtes Teegebäck machen die Teestunde zu einem Erlebnis für den Gaumen. Übrigens: Wer Süßes nicht mag oder die Abwechslung liebt, kann seinen Tee auch mit herzhaften Snacks begleiten: Salziges Mürbeteiggebäck oder Ziegenkäsetörtchen harmonieren hervorragend mit kräftigem schwarzen Tee!

Dieses Foto stammt von Carmen Steiner – Fotolia.comSimilar Posts:

Comments are closed.