Die chinesische Tradition des Teetrinkens

Die Tradition des Teetrinkens in China beruht auf einer langen Tradition. Denn bereits vor mehr als 4000 Jahren galt Tee als das wichtigste Getränk in dem fernöstlichen Land, das zugleich Ursprungsland des Tees ist. Aber auch in der heutigen Zeit wird der Gast zum Teetrinken eingeladen. Denn ein Gespräch ohne dieses aromatische Getränk ist noch immer undenkbar.

Die Geschichte des Tees in China

Auch wenn sich nicht genau nachweisen lässt, wann genau mit dem Teeanbau in China begonnen wurde, besagt eine chinesische Überlieferung, dass im Jahr 2737 v.Chr. Kaiser Shen-Nung aus hygienischen Gründen ausschließlich abgekochtes Wasser trank. Als er eines Tages unter einem Baum ruhte, gelangten einige Blätter durch den Wind in das sprudelnde Wasser, worauf diese eine wunderbare Farbe annahm und wohltuend schmeckte. Das war die Geburtsstunde des Tees. Allerdings gibt es zahlreiche Geschichten über die Entdeckung des Tees in China. Sicher ist nur, dass es bereits erste schriftliche Erwähnungen im 3. Jahrhundert v. Chr. gibt.

Das Ritual des Teetrinkens

Chinesen lieben Tee und trinken in der Regel bevorzugt grünen Tee. Besonders beliebt sind jedoch auch Rosen- und Jasmintee sowie die regionalen Spezialitäten, wie Drachentee, Roter Tee, Weißer Tee, Himmelstee und der feine Oolong. Auch wenn der Tee in China pur getrunken wird, gibt es in den verschiedenen Landesteilen ganz unterschiedliche Teegewohnheiten und -zeremonien. So wird in manchen Gebieten, wie in der Provinz Hunan, Tee gern mit Ingwer, Salz, Sesam oder gekochten Sojabohnen getrunken. Interessanterweise verwenden die Chinesen häufig den ersten Teeaufguss lediglich dazu um den Teeduft zu verbreiten und erst der zweite Aufguss wird getrunken. So wird der zweite Aufguss auch als Tee des Wohlgeschmacks und der dritte Aufguss als Tee der langen Freundschaft bezeichnet. Auch das Trinken des Tees selbst unterliegt in China einem speziellen Ritual. So wird das Teeschälchen mit Zeigefinger und Daumen gehalten und mit dem Mittelfinger von unten gestützt. Darüber hinaus ist Unterhaltung während der Zubereitung gern gesehen, allerdings sollte während des Trinkens geschwiegen werden. Wie wohlschmeckend der Tee ist, wird mit einem geräuschvollen Schlürfen symbolisiert.

Chinesischer Tee immer ein Genuss

Die chinesische Tradition des Teetrinkens beruht auf einer langen Tradition und spielt auch in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Je nach Landesteil wird unter den vielen verschiedenen Teesorten jeweils eine Sorte bevorzugt. Generell unterliegt das Teetrinken einer speziellen Teezeremonie, die stets beachtet werden sollte.

Picture: Sandra Cunningham – FotoliaSimilar Posts:

Comments are closed.