Die Mixer sind los: yourtee.de startet am 1. Februar

Nach den Müslimixern und den startenden Kaffeemixern war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Unternehmen auf die Idee kommt, auch einen "User generated Tee" anzubieten. Jetzt ist es soweit!
Hinter yourtee.de stecken Florian Kölsch und sein Partner Thomas Rukober. Gemeinsam wollen sie jedem Kunden "seinen ganz individuellen Teegeschmack anbieten."
Verkauf und komplette Abwicklung läuft über das Internet.

Das Ganze funktioniert nach Angaben Kölschs so, wie es der erste Screenshot andeutet: Zuerst kann der User seinen Grundtee wählen – anschließend kommen Extras wie getrocknete Früchte oder Zimt und Lemongras hinzu.

9 Tees und 30 verschiedene Zutaten stehen zum Start am 1. Februar zur Verfügung.
Später sollen nach Kundenwunsch weitere Zutaten hinzukommen und auch Aromen angeboten werden können, verrät Florian Kölsch. Dabei legen die Gründer großen Wert auf die Einhaltung aller Gesetze und Vorschrifte. Einen Lieferanten haben die Gründer in den letzten Tagen gefunden.

"Wir verzichten vor allem auf lange Lagerzeiten", sagt Florian Kölsch. Dies bringe zwar die Gefahr mit sich, dass ab und an ein Lieferengpass auftrete, sorge aber für die garantierte Frische aller Zutaten. Zusätzlich soll eine Tee-Rezepte-Datenbank aufgebautwerden, in der unerfahrene Mischer alle bisher gemischten Rezepte wiederfinden können.Interessant ist schließlich noch, dass es ein Tee-Abo geben wird: Für einen monatlichen Betrag bekommt man alle 2 Wochen eine 100g-Packung Tee zum Probieren geschickt. Interessante Idee!

Dr. Tea meint: Die ersten Tage werden schon zeigen, ob yourtee ein Erfolg werden kann. Einige interessante Ansätze scheinen vorhanden zu sein.
Wir warten gespannt auf den Start dieses neuen, modernen Tee-Shops!

Similar Posts:

11 Antworten auf “Die Mixer sind los: yourtee.de startet am 1. Februar”

  1. Mone sagt:

    Bei den Jungs von mymuesli hat man ja gesehen, dass das Konzept sich überaschend durchgesetzt hat. Bleibt abzuwarten, wie experimentierfreudig die User beim Tee sind. Schön finde ich, dass eine Datenbank angedacht ist, so dass sich gänzlich Unkreative Ideen holen können. Das Tee-Abo ist auch nicht neu: Es gibt einen Pralinenshop bei dem man bei Abo immer Probierpakete bekommt. Ich bin gespannt, wie sich yourtee entwickelt.

  2. Daniel sagt:

    Das ist mal eine Klasse Idee.
    Wünsche yourtee viel Glück

  3. Nicole sagt:

    Das finde ich auch eine wirklich coole Idee, bin mal Gespannt.

  4. stefan sagt:

    so wird das nichts!

    die seite macht leider einen nicht sehr professionellen eindruck.
    der ganze auftritt ist meilenweit von mymüsli entfernt – da hatte ich mir mehr erhofft.

    ausserdem ist der selbst gemischte tee als solches in deutschland nicht verkehrsfähig und somit der verkauf verboten. die jungs machen sich somit strafbar – hätten sich mal mehr mit dem deutschen lebensmittelrecht beschäftigen müssen.

  5. admin sagt:

    Hi Stefan, danke für Deinen Kommentar. Auch ich bin enttäuscht von der Plattform, macht einen fast lieblosen Eindruck. Eine ausführliche Einschätzung folgt demnächst.

    Mit dem Lebensmittelrecht müsstest Du mal mit einem Link oder einer Passage aus dem Gesetz belegen – meines Wissens stimmt Deine Behauptung so strikt nicht. Da ich weiß, dass sich die Jungs mit der Lebensmittelverordnung beschäftigt haben, kann ich es mir nicht vorstellen.

    Beste Grüße
    doctea

  6. stefan sagt:

    hier ein auszug:

    B. Herstellung

    1. Bei der Herstellung von Tee ist weder die Verwendung von Zusatzstoffen noch von anderen Zutaten 3) üblich.

    2. Bei der Herstellung von teeähnlichen Erzeugnissen ist die Verwendung von Zusatzstoffen nicht üblich.

    3. Bei der Herstellung von aromatisiertem Tee werden üblicherweise verwendet:

    a) Aromen mit natürlichen oder naturidentischen4) Geruch- und/oderGeschmackstoffen, ausgenommen solche, die den Geruch und/oder Geschmack nach Tee nachmachen oder verstärken,

    b) Fruchtsäfte5) bis zu 15 g je 100 g Tee oder entsprechende Anteile an konzentrierten oder getrockneten Fruchtsäften,

    c) aromagebende Trinkbranntweine wie Rum, Arrak, Whisky,

    d) geruch- und/oder geschmackgebende Pflanzen und Pflanzenteile bis zu 5 g je 100 gTee.

    hier der link zum pdf:
    http://www.bmelv.de/cln_045/nn_749972/sid_F4D38D8B5F0F74429F4540EE40BC319D/SharedDocs/downloads/02-Verbraucherschutz/Lebensmittelsicherheit/LeitsaetzeGesc-OrdnungLebensmittelbuch/LeitsaetzeTee.html__nnn=true

  7. Florian sagt:

    Hallo
    eigentlich hatte ich mir vorgenommen, über das Design nicht zu sprechen.
    Wir haben zu Beginn unser Aktivität überlegt, wie wir das hinbekommen.
    Die meisten Nächte sind (und gehen noch immer) für die Website drauf…! Langsam kommt auch das Mischen hinzu.

    Wir haben schon einige BUGs aus der Seite entfernen können.
    Am Design arbeiten wir nach und nach.
    Durch den hohen Aufwand, den wir in z.B. unsere Räumlichkeiten, Inventar – alleine eine geeichte Waage kostet ein halbes Vermögen) haben wir nicht die grössten Möglichkeiten das „super klasse Web 2.0“ Design auf die BEine zu stellen.
    Die Idee kommt an: Wir haben Bestellungen.
    Am Design verändert sich nun absofort jeden Tag was.
    Wer Interesse hat uns ein Design zu machen soll sich melden.
    Wir werden hier in naher Zukunft definitiv Geld in die Hand nehmen müssen, da es halt nicht unsere Kernstärke ist.

    Zum Thema „selbst gemischter Tee“:
    Wenn du in eine Apotheke gehst oder in einen kleinen feinen Teeladen und gibst eine besondere Mischung für deinen Tee an (ich mein nicht die „freiverkäuflichen Arzneimittel-mischungen“) dann wird dir dein Tee auf Kundenbestellung gemischt.
    Ich verstehe nicht ganz, wo ich in deinem Auszug gegenteiliges erkennen könnte.

    Viele Grüsse
    Florian

  8. Klaus Naumann sagt:

    Hallo Leute, unter my-holo.de könnt Ihr nicht nur Tee mixen sondern auch Kaffee und Espresso mixen, eine Seite für alles. Kaffee mixen, Tee mixen und man bekommt da auch noch Präsentekisten / Geschenke kisten aus Holz. Klasse Ding….

    Grüße

  9. Das Konzept scheint zumindestens für yourtee nicht aufgegangen zu sein. Der Betreiber musste nun Dicht machen:
    http://egoo.de/auch-yourtee-muss-schliesen.html

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] gemischten Müslis auch auf andere Bereiche anzuwenden.

  2. Mix it, Baby! Lebensmittel individuell im Web - Artikel auf gumia.de sagt:

    […] Im Blog von yourtee.de gibt es heute einige Screenshots vorab zu sehen. [gefunden via teelog.de] […]