Tee der Woche (28. Oktober bis 3. November)

Der Tee der Woche ist diesmal ein weisser Tee aus der Markenlinie „Viva Vital“, die es bei Plus zu kaufen gibt – das ist die Marke, für die uns Kai Pflaume als Testimonial entgegen strahlt.

Hintergrund weisser Tee

Weisser Tee gilt als besonders edel. Diese Sorte wird lediglich zu geringem Prozentteil anfermentiert. Die Auswahl der Teeblätter ist beim weissen Tee besonders wichtig: Nur die ungeöffneten Blattknospen des Teestrauchs werden verwendet. Herkunft des weissen Tees: Provinz Fujian im Süden Chinas.

Verpackung

Die Verpackung zeigt die Abbildung: Pappschachtel im typischen Viva Vital-Style, zusätzlich umhüllt von einer Folie. Es ist eine gläsernde Tasse mit sehr hellen Tee abgebildet, insgsamt in hellen Farben gehalten.

Inhalt
20 Aufgussbeutel mit 1,25 g in hellbeige. Der Teebeutel enthält eine Metallklammer.

Zutaten
Nur weißer Tee, gewonnen aus den jungen Knospen des Teestrauches.

Zubereitung
Bei der ZUbereitung gibt es nichts Besonderes zu beachten: Ganz normal mit Wasser überkochen und je nach Wunsch süßen.

Geschmack
Der Geschmack ist mild, kein bißchen bitter (enhält kaum Gerbstoffe) oder herb.

Dr. Tea’s Fazit: Ein toller, milder Tee, der nicht nur erwachsenen Menschen schmeckt, sondern auch, dank seiner Verträglichkeit, jüngeren Menschen munden kann.

Wie ist Eure Meinung zu weissem Tee?
Similar Posts:

2 Antworten auf “Tee der Woche (28. Oktober bis 3. November)”

  1. Pai Mu Tan sagt:

    Zur Zubereitung:
    Man sollte schon nicht unbedingt kochendes Wasser nehmen (s. auch Grüner Tee- 80 C). Und bei der Empfehlung für „Nicht-Erwachsene“ immer daran denken, dass es sich um ein coffeeinhaltiges Getränk handelt – optimal im Mix mit Fruchtsaft oder Früchtetee.

  2. Jörg sagt:

    @ Pai Mu Tan.
    Da hast du völlig recht mit der Temperatur. Ich wollte auch schon was schreiben, nur ging das wieder vergessen. Danke das du dich jetzt dazu geäußert hast. Was Tee für Kinder betrifft so mein ich mal gelesen zu haben, dass man Kinder bereits ab dem 3-4 Jahr and diese wundervolle Getränk „gewöhnen“ kann. Ausnahmen bestätigen allerding die Regel. Z.B. keine starken Tees wie eben Schwarztee mit viel Coffein bzw. auch nicht bei hyperaktiven Kids usw. Ansonsten ist gerade Grüntee aufgrund der Bindung des Coffeins an die Gerbstoffe relativ bekömmlich.

Trackbacks/Pingbacks