Test: (Gratis) Teeproben anfordern

Dr. Tea hat es getestet.

Mit einer neutralen Email und einer realen Postadresse haben wir höflich und seriös bei verschiedenen Online-Tee-Händlern gratis Teeproben angefordert.
Das Ergebnis war erschreckend. Mit Absagen haben wir gerechnet, aber: 7 der 10 angeschriebenen Shops haben überhaupt nicht geantwortet. Das ist schlechter Kundenservice, der schnellstens verbessert werden muss. Gratis-Teeproben gab es allerdings auch von keinem der drei anderen Shops. Eine Antwort in der wenigstens die Beweggründe für die Absage schlüssig und höflich erklärt wurden gab es von Grafen-Tee. Der Versender weist auch geschickt darauf hin, dass Teeproben zum Selbstkostenpreis im Shop erworben werden können. Den Ansatz halten wir für gut.

Einen anderen Weg geht Puretea. Puretea bietet an, für 10 Euro Jahresbeitrag ´Tea-Taster´ zu werden. Dafür werden pro Quartal eine nicht genauer bezeichnete Anzahl von 10g-Proben versandt. Im Gegenzug wird erwartet, dass die Probenabonnenten einen Fragebogen ausfüllen und Ihre Meinungen zu den Tees an Puretea senden. So sollen Kunden in die Teeauswahl und Beurteilung einbezogen werden.

Einige andere Anbieter lösen das über Bewertungssysteme – aber der Ansatz ist auch gut. Insgesamt ist uns aber aufgefallen, dass die Online-Shops an sich gearbeitet haben. Viele bieten heute ansprechendes Design, logische und übersichtliche Benutzerführung und komfortable Bestell- und Bezahlmöglichkeiten. Gute Produktbilder und Beschreibungen sowie Auswahlhilfen runden das Bild ab. So sind viele Online-Shops mittlerweile eine sehr gute Alternative zum stationären Teehandel, der oft – wohl auch altersbedingt – etwas marketingmüde wirkt.

Wir wollen diesen Beitrag zum Anlass nehmen, eine kleine Diskussion über Kundenservice im Teehandel loszutreten.
Wer hat besonders gute und wer besonders schlechte Erfahrungen gemacht?

Similar Posts:

13 Antworten auf “Test: (Gratis) Teeproben anfordern”

  1. Nele Brüggemann sagt:

    Hallo Dr. Tea, erstmal Kompliment für die tolle Seite – sehr schön und informativ! Zur Sache: Ich wohne in Osterwald und hier gibt es keinen Teeladen. Bevor ich 30 Min Autofahrt in Kaufe nehme, bin ich sehr froh dass es Internetläden gibt. Vom Service kann ich bis dato nur Gutes berichten.

    Liebe Grüße

  2. Roland sagt:

    Ich denke das liegt bei einigen Shops aber auch daran weil es inzwischen ja sogar Seiten gibt die ganze Verzeichnisse haben wo es etwas umsonst gibt. Da wird so mancher Shop praktisch gespammt mit „kostenlos“ anfragen.

    Für mich würd sowas mehr Sinn machen dass ich zu einer normalen Bestellung solch ein Testpaket dazugebe bzw. bekomme.

  3. Ralph Faerber sagt:

    MaikoTee schickt gegen geringe Postgebühr einzelne Proben kostenlos.
    z.B. Teebeutel „Gyokuro Maiko-san“,Teebeutel „Sencha Koi-san“ und
    Reine Matcha-Kapseln…und das direkt aus Japan!

  4. Ralph Faerber sagt:

    8g Proben gibt es bei MaikoTee von den meisten Teesorten…doch bei so hochwertigen Sorten wie z.B. der Yamashita Gyokuro wird natürlich um eine Kostenbeteiligung gebeten.

  5. Mosley sagt:

    Stimmt würde ich auch sagen.

  6. Joachim sagt:

    Die Frage ist: Gehört es zum Qualitätsmerkmal eines Online-Versandhändlers, dass er Gratis-Proben verschickt? Nein, aus meiner Sicht nicht.

  7. Aurelia sagt:

    Das Versenden von Gratisproben halte ich auch nicht für ein Qualitätsmerkmal. In Parfümerien bekommt man meist auch nur Gratisproben bei einem Einkauf. Man könnte sich sonst ja ohne Kauf bei vielen Händlern Pröbchen bestellen und braucht nichts mehr zu kaufen. Eine Antwort auf eine Anfrage sollte man schon erhalten.

  8. Chris sagt:

    Die „Tee-Tester“-Idee finde ich gar nicht schlecht – eine interessante Marketing-Strategie!

    Was die Gratisproben angeht muss ich mich einigen Kommentatoren hier anschließen – kann man einen solchen Service wirklich von jedem Online-Händlder verlangen, oder ist es nur eine besonders schicke Zugabe (die natürlich zur Servicequalität beitragen würde…)?

  9. Klein Marion sagt:

    Bitte um Gratis Proben ihrer Teesorten

  10. Werner H. sagt:

    Was bringt es Tee Teaser zu sein wenn die Qualität dieser Tees extrem schlecht ist? Generell hat mich puretea überhaupt nicht überzeugt. Ich gehe sogar soweit und muss sagen es war der schlechteste Tee seit Jahren, habe so gut wie alle Grünen Tees dort getestet. linuxdesk.org

  11. Undine Hendreich sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte gerne Ihre Tees kennenlernen und probieren.
    Verschicken Sie eventuell kostenlose Proben?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Undine Hendreich

    • Doctea - Teelog-Admin sagt:

      Hallo Frau Hendreich!
      Leider biete ich selbst keine Tees an – ich berichte nur über das Thema.
      Aber evtl. liest einer der Shopanbieter mit und meldet sich bei Ihnen 😉
      Beste Grüße
      Doc Tea

Trackbacks/Pingbacks