„Tea“ – Die Oper hat Premiere in Wien

Ein Hinweis für alle Tee- und Opernfreunde: Ab 11. September läuft die schon einige Jahre bekannte Oper „Tea“ in der „Neuen Oper“ zu Wien – hier weitere Infos:

Neue Oper Wien: „Tea“ von Oscar-Preisträger Tan Dun

Wien (RK). Einem der gefragtesten und spannendsten zeitgenössischen Komponisten widmet die Neue Oper Wien ihre nächste Premiere. Ab 11. September zeigt sie im Semper-Depot, 6., Lehargasse 6-8, „Tea“ von Tan Dun, der mit der Musik zu „Tiger and Dragon“ einen Oscar gewonnen hat. „Tea“ ist eine tragische Liebesgeschichte um eine chinesische Prinzessin und einen japanischen Prinzen im Spannungsfeld zwischen Leidenschaft und Weisheit. Auf die Premiere am 11. September , 20.30 Uhr folgen Aufführungen am 14., 15., 18., 21. und 22. September, ebenfalls jeweils 20.30 Uhr.****

Die Suche nach dem „Buch vom Tee“, das den Weg zum inneren Gleichgewicht anzeigen soll, ist ein Leitmotiv der Oper. Die Fabel kommt freilich zu dem Schluss, dass es letztlich besser ist, den eigenen Gefühlen zu vertrauen, als der Suche nach Weisheit aus zweiter Hand zu folgen. Tan Dun hat die Geschichte in Klänge gefasst, die in einer Synthese aus westlichen und östlichen Elementen eine neue gemeinsame Musiksprache entwickelt. Carlos Wagner hat inszeniert, Christof Cremer die Ausstattung besorgt. Neue Oper-Intendant Walter Kobera nimmt in bewährter Weise die musikalische Leitung wahr, es singt ein junges Team rund um Alexander Kaimbacher, begleitet vom Amadeus Ensemble und dem Chor der Neuen Oper Wien.

Quelle und Infos zu Kartenbestellungen:
http://www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink?SEITE=020070907012

Dr. Tea meint: Oper und Tee – das passt gut zusammen. Schade, dass kein Mozart auf die Idee gekommen ist Similar Posts:

Comments are closed.