Besonderer Genuß: Oolong-Tee

Der Oolong-Tee (Schwarzer Drache) ist ein geschmacklich besonders intensiver Tee. Wegen seiner Farbe oft auch als „Dunkler Bruder“ des grünen Tees genannt. Bei der Klassifizierung liegt er zwischen dem grünen und dem schwarzen Tee – der Oolong ist also halb-fermentiert, je nach Sorte 20 bis 70 Prozent. Der Oolong stammt traditionell aus Taiwan (Formosa) oder China. Seit einiger Zeit werden auch in Malaysia, Vietnam und Indien Oolong-Tees produziert.Aufgüsse:

Drei Aufgussarten werden unterschieden:
1) Tee des guten Geruchs
2) Tee des guten Geschmacks
3) Tee der langen Freundschaft

Formosa-Oolong
Der Formosa-Oolong hat je nach Qualität und Erntezeit einen aromatischen, zart-würzigen Geschmack. Die im Frühjahr geernteten Spitzensorten sind sehr blumig mit intensiv-duftigem Flavour. Eine Spezialität aus Taiwan ist der Jade-Oolong: Bei dieser Teeart wird das Blatt kürzer fermentiert (ca 20-25%), daher zählt der Jade eher zu den Grüntees. Der Geschmack ist bei guter Qualität intensiv-duftig.

China-Oolong
Halbfermentierter Tee aus China ist leicht würzig im Geschmack mit grünlichem Blatt und pikantem Charakter.

Darjeeling-Oolong
Guter Oolong-Tee aus Darjeeling hat ein schönes, offenes Blatt mit blumiger, duftig-heller Tasse und leicht nussigem Darjeeling-Charakter

Hinweise zur Zubereitung:
Für Oolong-Tee sind Teekannen aus Ton ideal. Bei einer neuen Tonkanne sollte erst ein starker Oolong-Aufguß mit den Blätter, für einen ganzen Tag in die Kanne einwirken, damit sich Patina entwickeln kann.
Die Patina nicht ausbürsten und die Oolong-Kanne nur mit reinem Wasser ausspülen. Gute Oolong-Qualität kann mehrmals aufgegossen werden.
In China wird der Oolong für die Teezeremonie „Gong fu cha“ verwendet.

Wirkung:
Beim Trinken über einen längeren Zeitraum, soll Oolong-Tee fettreduzierend wirken. Außerdem soll er entgiftend, entwässernd wirken und den Blutkreislauf fördern.
Durch das Koffein, das bei Halb-Fermentierung vorhanden bleibt, belebt der Oolong den Geist und ist für die Abendstunden eher ungeeignet.


In diesem Sinne grüßt Euer Dr. Tea
Similar Posts:

1 Antwort auf “Besonderer Genuß: Oolong-Tee”

  1. Sehr gut geschriebener Artikel!

Trackbacks/Pingbacks