Orientalischer Tee – der Shisha-Begleiter

Orientalischer Tee zum entspannenGemütlichkeit und ein Hauch orientalischer Mystik – Shisharauchen gehört mittlerweile auch in Deutschland besonders bei Jugendlichen dazu. Besonders in entsprechenden Bars und Cafés ist es heute üblich, mit der Wasserpfeife und einer der vielen Fruchttabaksorten zu „chillen“. Die Shisha hat mit ihrer langen Kultur aus dem Orient einen frischen, neuen Charakter und ist eine gute Möglichkeit, den Tag auf eine gemütliche Art und Weise ausklingen zu lassen.

Die Atmosphäre macht´s

Warum ist das Shisharauchen so beliebt? Weil es den Zeitgeist trifft, weil es Ablenkung vom stressigen Alltag verschafft? Vielleicht ist es auch der Hauch von Exotik, der diese Art des Tabakkonsums begleitet. Wer an Shisha denkt, denkt an orientalische Musik, heiße Sommernächte und fröhliche Menschen. Aus diesen Gründen wird die Wasserpfeife besonders gern in entsprechender Umgebung verwendet. Gemütliche Bars mit entsprechender Musik und einem schönen Essen locken viele Menschen an. Und dort schmeckt der Tabak gleich viel besser. Doch ein idealer Begleiter der Shisha ist zweifelsohne der orientalische Tee. Er bringt ein Stück vom Orient etwas näher zu denen, die sich entführen lassen wollen: Durch den würzigen Geschmack des Tabaks und den warmen, exotischen Aromen des Tees.

Entspannung aus dem Orient

Wenn der Tabak die Lunge reizt, braucht man manchmal ein beruhigendes Getränk. Da das Ursprungsland beider Komponenten der Orient ist, passen diese so gut zusammen. Genau dies bieten auch einige Lokalitäten in den größeren Städten wie Berlin oder Köln an. Ob an einem gemütlichen Nachmittag mit Freunden oder am Freitagabend zum Ausklang der Woche: Es muss nicht immer Alkohol sein. Ob nun Dattel-, Beduinen- oder Marokko-Minztee – für jeden bevorzugten Geschmack ist etwas dabei. Auch Indischer Chai-Tee oder Gewürztee sollte nicht in der Auswahl fehlen. Die Wasserpfeife wie auch der Tee haben in den orientalischen Ländern eine lange und bewegte Geschichte. Freunde von Genuss und Exotik sollten sich also zurücklehnen und eintauchen in die fremde Welt der Aromen. Ungefährlich ist der Konsum von Tabak zwar nicht, aber wer verantwortungsvoll damit umgeht, wird die gesundheitlichen Risiken gering halten können. Schließlich sollte der gedankliche Ausflug in den Orient lediglich dem Genuss, nicht dem Übermaß dienen.

Foto: xiquence – FotoliaSimilar Posts:

1 Antwort auf “Orientalischer Tee – der Shisha-Begleiter”

  1. Tom sagt:

    Tee und eine Shisha, was will man mehr !? 😉

Trackbacks/Pingbacks