Darjeeling-Bahn

Unser Stammleser Jens hat Dr. Tea auf folgenden interessanten Film aufmerksam gemacht: 360° – Die Reportage auf ARTE über Teeanbau und die Begenheiten rund um Darjeeling inkl. Darjeelingbahn.
Hier die Beschreibung des Films:
„Seit über 100 Jahren kämpft sich eine Dampflok die steilen Berge des Himalajas hinauf. Ihr ist es zu verdanken, dass der berühmte Darjeeling-Tee einst seinen Weg in die ganze Welt fand.
Chandra Mangar Bamadur arbeitet wie schon sein Vater und Großvater auf der ältesten Lokomotive Darjeelings, der „Himalayan Bird“. Den Fahrplan nicht einhalten zu können, ist Chandra Mangars größte Sorge. Das würde das Argument verstärken, dass seine Dampflok unzuverlässig und veraltet ist. Und genau das ist es, was er und seine Kollegen verhindern möchten. In der letzten Zeit scheint die „Himalayan Bird“ jedoch erhebliche Probleme beim Aufstieg zu haben. Sie verliert Kühlwasser und verspätet sich durch die vielen Nachfüll-Stationen. Chandra Mangar und seine Kollegen müssen nun beweisen, dass sie in der Lage sind, die Lok zu reparieren. Andernfalls müsste die Lok ausrangiert werden, denn nicht nur die neue Straße zwischen der Bergstadt Darjeeling und dem Tal machen den Dampfloks Konkurrenz, sondern auch Dieselloks, die heute einen Großteil der Züge schneller und billiger ziehen. Doch die Einwohner verbindet mit dem „Toy Train“, ihrer Spielzeugbahn, mehr als nur wirtschaftliche Effizienz.
Die Bahn bringt die Kinder zur Schule und ist für viele Familien seit Generationen Hauptarbeitsplatz. Außerdem finanziert die Bahngesellschaft Schulen und die medizinische Versorgung. Seit mehr als einem Jahrhundert bestimmt die Dampflok das Leben der Menschen. Der Bau der Bahnlinie war im Jahr 1881 eine technische Höchstleistung: ein fast 90 Kilometer langes Schienennetz, das sich in über 900 Kurven nach oben windet. Nur diesem wagemutigen Bau ist es zu verdanken, dass Darjeeling heute eines der berühmtesten Teeanbaugebiete der Welt ist. Die alte Bahnstrecke wurde in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.“

Die nächsten Sendezeiten des Films: 11., 17. und 23. Oktober jeweils um 14 Uhr.

Dr. Tea meint: Vielen Dank an den aufmerksamen Leser und Mitdenker Jens – solche Tipps geben wir vom TEELOG natürlich gerne an unsere Leser weiter!

Hintergrund zu dem Film:Similar Posts:

1 Antwort auf “Darjeeling-Bahn”

  1. Pai Mu Tan sagt:

    Vielen Dank für den tollen Tipp. Habe mir den Film angesehen. Wirklich sehenswert. Wenn ich jetzt meinen Puttabong DJ 20 trinke, stelle ich mir vor, dort zu sein.
    Die Welt hat sich in der Teetasse gefunden!

Trackbacks/Pingbacks