Teemeister – Zubereitung loser Tees „auf leicht“

Das Teewerk (www.teewerk.de) möchte in Zukunft die Tee-Zubereitung und wohl auch den Genuß von Tee revolutionieren. Kennzeichen für dieses Unterfangen ist einerseits der Werbeslogan „tomorrow’s tea today“ – ist allerdings noch unklar, was sich dahinter verbirgt.

Bereits auf dem Markt befindlich ist der TEEMEISTER – dieser soll die Zubereitung von losen Tees vereinfachen – die Videos auf der Website sehen vielversprechend aus. Nach einer Testphase, als das Gerät über TV-Shopping vertrieben wurde, gibt es den TEEMEISTER nun auch im Online-Shop oder in einigen Fachgeschäften.
So sieht der TEEMEISTER aus:

Erinnert an einen Mixer. Die Größe des Gerätes könnte einer der entscheidenden Vorteile bei der aromatischen Zubereitung, denn um das volle Aroma zu entfalten – so besagt es eine alte Teeregel – braucht Tee viel Platz. Und dieser wird beim TEEMEISTER auch geboten.

Laut Pressemitteilung ist der Teezubereiter in Asien und Maerika bereits ein Verkaufsschlager und seit kurzem eben auch in Deutschland verfügbar.
Vorteile des neuen Gerätes sind laut PM:

  • einfach & praktisch
  • optimale Teezubereitung
  • bruchsicher
  • spülmaschinengeeignet
  • zahlreiche weltweite Auszeichnungen

Dr. Tea meint: Auch diese Innovation im Teesektor zeigt, dass nach und nach neue Produkte auf den Markt kommen werden, die tendenziell an die jüngere Zielgruppe gerichtet sind. Dr. Tea ist gespannt, wie gut das Gerät tatsächlich funktioniert – leider konnte noch kein Gerät selber getestet werden. Habt Ihr schon Erfahrungen? Hinterlasst einen Erfahrungsbericht als Kommentar.

Bild: © Teewerk Easytea International Ltd.Similar Posts:

1 Antwort auf “Teemeister – Zubereitung loser Tees „auf leicht“”

  1. Klaus Andersen sagt:

    <p>Der TEEMEISTER ist zweifellos eine wunderbare Innovation – einfach in der Handhabung, sauber, und ohne tropfende Filter nach dem Brühen. DasVolumen passt für Teetrinker: 1 Liter ist eine alltagstaugliche Menge. Ich selbst verwende nur noch den TEEMEISTER zur Zubereitung. Nicht nur wegen des Geschmacks (wirklich schmeckbar!), sondern auch wegen der Handhabung. </p>
    <p>Es gab schon länger eine kleinere Tassen-Variante, die sich aber über den Fachhandel gegenüber der Kräuterteetasse (Becher mit Filter) nicht durchsetzen konnte. Ein Becher ist für Teetrinker dann doch zu wenig…</p>
    <p>Schade, dass die Fachgeschäfte der Nation den TEEMEISTER bislang so wenig annehmen, ist er doch auch für Oolong-Tees, die mehrmals aufgegossen werden, eine ideale Sache. </p>
    <p>Klaus Andersen</p>

Trackbacks/Pingbacks