Aufbewahrung von Tee

Sehr häufig hören wir von Fragen, wie man denn nun Tee am Besten aufbewahrt – Teedosen´aus Glas, Kunststoff- oder Metall – und bei welcher Temperatur? Wir klären auf, damit Sie lange Spaß an Ihrem Tee haben und das Aroma nicht beeinträchtigt wird:



Füllen Sie den Tee in eine lichtundurchlässige Dose mit einem gut schließenden Deckel. Damit Gerüche anderer Lebensmittel nicht angenommen werden, sollte jeder Tee in einer separaten Dose aufbewahrt werden. Optimal wäre Glas, Glas ist aber i.d.R. lichtdurchlässig. Daher sind rostfreie, lebensmittelechte Metalldosen eigentlich optimal.
Perfekt wäre ein aromadichter Schraub- oder Stülpverschluß. Da Tee keine Kochdünste und kein Bratfett verträgt, sollte man ihn nach Möglichkeit nicht auf dem Gewürzregal lagern und auch nicht in der Nähe des Küchenherdes, in einer Miniküche. Außerdem sollten die Teeblätter vor Feuchtigkeit, Licht und Luft geschützt werden.Teedosenoptimal sind Zimmertemperatur um die 19-20 Grad.



Als kleinen Tip noch: Vergessen Sie nicht die Dose zu beschriften: Die Sorte und das entsprechende Kaufdatum gehören auf das Etikett!
Bei richtiger Aufbewahrung lässt sich Tee ohneBedenken zwei Jahre lagern – grüner Tee auch noch länger – bevor das Aroma anfängt zu leiden. Ausnahme: Kräutertees! Diese sollten nicht länger als ein Jahr aufbewahrt werden, weil sie nach und nach viele Inhaltsstoffe verlieren und der Geschmack sich verändert. Wie und wo bewahren Sie Ihren Tee auf. Haben Sie interessante Aufbewahrungs-Behältnisse entdeckt? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare.Similar Posts:

5 Antworten auf “Aufbewahrung von Tee”

  1. Rih sagt:

    Hallo
    Ich habe einmal von einer japanischen Kirschholzdose gelesen. Allerdings war mir der Preis mit ca. 100€ doch etwas zu hoch um meinen Grüntee darin zu lagern.

  2. Frank Schomaker sagt:

    Hallo Rih, hast Du denn auch reingesehen, vielleicht war ja eine ganz erlesene Teespezialität drin? Nein, mal Spaß beiseite. Schöne und sinnvolle Teedosen gibt es für ab 3-4 Euro in jedem gut Sortieren Teeladen und auch online in den Teeshops. Das war viele Teeläden machen, nämlich diese Verschlussclips um die meist aus Kraftpapier bestehenden Verkaufsverpackungen zu clipsen – das hält das Aroma auch nicht drin. Wer seinen leckeren Tee wirklich frisch halten will, sollte nicht an der falschen Stelle sparen. Ich selbst kenne einen Tee-Versandhändler, der als Teeverpackungen schöne Kraftpapierbeutel mit lebensmittelechter Aroma-Folie innen liefert. Das ist eine sehr gute Alternative.

  3. Coaching XP sagt:

    Ich kaufe meinen Tee gleich in schönen Dosen. Zuletzt auf Rügen in einem netten Teeladen. Die drei Dosen sind etwas rustikal diesmal.

  4. Kathleen sagt:

    Die Hauptsache ist meines Erachtens nach immer noch, dass die Teedose auf keinen Fall lichtdurchlässig sein sollte. Wobei das Design natürlich neben aller Funktionalität auch eine Rolle spielt…

  5. digg0r sagt:

    Also ich bewahre meine Teesorten in den Handelsüblichen Blechdosen auf.
    Besonders teure Tees in dichten „Stülpdosen“ mit zwei Verschlüssen.

    Natürlich immer mit Datum und Name…

Trackbacks/Pingbacks