Tstix®: Beutel und Löffel in einem

Ende Mai erfolgte in Paris die Erstpräsentation einer trans-kontinentalen Tee-Innovation: Tstix.

Das sind längliche, dünne, folien-laminierte Teeröhrchen, die Teebeutel und Teelöffel ersetzen sollen. die Tstix können als Rührer und Teebeutel ohne Fäden, Schildchen, Heftdraht

und ohne die Teebeutel-Kleckerei verwendet werden. Durch aktives Rühren mit dem Tstix kann außerdem die appetitliche Teefarbe erzeugt werden.

Die Tstix®s werden nun per Lizenzvertrag an internationale Teeverpacker vergeben. Das Projekt ist interkontinental: Die Spezialmaschine von Schwarze Automation (Stuttgart) erzeugt mehr als 480 Tstix® in der Minute, das microperforierte Verpackungsmaterial wird von französischen (Alcan Packaging Sarrebourg) oder deutschen Firmen (Amcor Packaging /Mochheim, Wista GmbH / Schwaigern) produziert. Das Tstix Design Centre steht in Sidney (Australien).

Dr. Tea meint: Auch diese Innovation sollte mit einem wachen Auge verfolgt werden – ob sie sich durchsetzt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Für den echten Teeliebhaber ist das wieder einmal nichts, aber vielleicht für die Jugend, die die Teezubereitung sowie den Genuß einer Teezeremonie nicht mehr von ihren Eltern beigebracht bekommt.

Quellen: http://www.thats-coffee.com/ und http://www.tstix.euSimilar Posts:

Comments are closed.